FOOODWORLD MAGAZIN

Lassen wir gutes Essen nicht schlecht werden! – Werden wir Foodsaver!

Das Projekt foodsharing ist eine 2012 entstandene Initiative gegen die Lebensmittelverschwendung. Dabei werden Lebensmittel „gerettet“, die man ansonsten wegwerfen würde. Über 200.000 registrierte Nutzer in Deutschland/Österreich/Schweiz, und über 25.000 Freiwillige, sogenannte Foodsaver, machen diese Initiative mittlerweile zu einer internationalen Bewegung.

 

Seit 2012 rettet die foodsharing-Bewegung täglich tonnenweise gute Lebensmittel vor dem Müll. „Wir verteilen die Lebensmittel ehrenamtlich und kostenfrei im Bekanntenkreis, der Nachbarschaft, in Obdachlosenheimen, Schulen, Kindergärten und über die Plattform www.foodsharing.de. Unsere öffentlich zugänglichen Regale und Kühlschränke, sogenannte „Fair-Teiler“, stehen allen zur Verfügung.

200.000 Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen regelmäßig die Internetplattform nach dem Motto: „Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!“ Inzwischen engagieren sich darüber hinaus 32.000 Menschen ehrenamtlich als FoodsaverInnen, indem sie überproduzierte Lebensmittel von Bäckereien, Supermärkten, Kantinen und Großhändlern abholen und verteilen. Das geschieht kontinuierlich über 500 Mal am Tag bei fast 4.000 Kooperationspartnern.

 

Jeder kann mitmachen!

Die Plattform foodsharing.de basiert auf ehrenamtlichem Engagement. Das Retten und Teilen von Lebensmitteln findet geldfrei statt. foodsharing bleibt als gemeinnütziger Verein unkommerziell und ohne Werbung. Allein in Deutschland ist die Lebensmittelverschwendung ein großes Problem: Etwa ein Drittel aller Lebensmittel werden ungegessen „entsorgt“. Und dabei wird nicht nur das Lebensmittel an sich weggeworfen, sondern auch die Ressourcen, die zum Beispiel in Anbau, Ernte, Verpackung, Transport und Lagerung geflossen sind.

Die Verschwendung findet überall statt: bei Anbau, Ernte, Weiterverarbeitung, Verkauf sowie beim Endverbraucher. foodsharing sensibilisiert für das Thema soweit möglich bei allen Akteuren, mit denen die Initiative in Kontakt steht. Bei unterschiedlichen Aktionen machen die MitstreiterInnen auf die unglaubliche Verschwendung in der Gesellschaft aufmerksam und bieten Lösungsansätze an. Ziel ist, auf persönlicher Ebene Aufklärung, Umdenken und verantwortliches Handeln anzustoßen.

 

Aktive Bewußtseinsbildung

foodsharing bringt Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammen und begeistert zum Mitmachen, Mitdenken und verantwortungsvollem Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten. Es gibt keine andere Initiative dieser Größe, welche in diesem Umfang ehrenamtlich tätig ist, öffentlich kommuniziert, wie viele Lebensmittel weggeworfen werden, und aus einer Nachhaltigkeitsperspektive Lösungsansätze bietet.

Mit foodsharing kooperieren inzwischen über 3.000 Betriebe, bei denen bisher schon 7,8 Millionen Kilogramm Lebensmittel vor der Verschwendung bewahrt worden sind. Täglich finden etwa 1.000 weitere Abholungen statt!

Bitte unterstützen Sie diese nachhaltige Initiative! Regionalgruppen gibt es in vielen Regionen Deutschlands.

 

Weitere Informationen:
Foodsharing e.V.
Marsiliusstr 36
50937 Köln
Web: www.foodsharing.de
E-Mail: info@foodsharing.de
Fax: 0221 / 9420 2512

 

Artikel

FooterLogo_Naturscheck

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Social Media

Copyright 2018 © All Rights Reserved